Französisches Gymnasium - Lycée Français de Berlin

Text: + - Reset

Mariam Kostanian (12 L) erhält den Übersetzungspreis « Juvenes Translatores » 2016 in Deutschland.

Dieser Wettbewerb wird von den Übersetzern der Europäischen Kommission in Brüssel organisiert.

JPEG - 6.3 MB

Die Teilnehmer sollen einen in einer der 24 offiziellen Sprachen der EU geschriebenen Text in eine der 23 übrigen Sprachen übersetzen. Die 24 Quellentexte werden von Profis für den Wettbewerb ad hoc geschrieben: Die Texte sind so konzipiert, dass sie etliche idiomatische Ausdrücke enthalten, über die die Teilnehmer sich den Kopf zerbrechen sollen.

Unabhängig vom Land, in dem sie sich befinden, wählen die Kandidaten nach Belieben ein Sprachpaar (Quell- und Zielsprache). Theoretisch sind alle Sprachkombinationen möglich. 2016 wurde von 152 der 552 (= 24 x 23) Möglichkeiten Gebrauch gemacht – einschließlich einer Übersetzung aus dem Griechischen ins Litauische und einer Übersetzung aus dem Bulgarischen ins Portugiesische. Mariam hatte sich dafür entschieden, aus dem Polnischen (ihre Muttersprache) ins Französische (das sie am FG gelernt hat) zu übersetzen. Somit hat sie den Preis – in Deutschland – gewonnen. Die Jury hat die Genauigkeit und Flüssigkeit ihrer Übersetzung ausgezeichnet.

Wenn man weiss, dass in jedem Land nur so viele Schulen mit je 5 Schülern teilnehmen dürfen, wie das Land Abgeordnete im Europa-Parlament hat (Deutschland, das meist bevölkerte Land der EU hat 96 Abgeordneten, es sind also 5 x 96 Kandidaten), ist es eine tolle Leistung.

Die 28 Preisträger wurden nach Brüssel zur Preisverleihung zusammen mit einem Elternteil und einer Lehrkraft eingeladen. Wir wurden großartig empfangen: Preisverleihung im Presse-Saal des Berlaymont, des historischen Gebäudes der Kommission, Führung durch Brüssel, Begegnung mit den Übersetzern, die uns über ihre tägliche Arbeit berichtet haben. Die Preisverleihung war vor allem eine tolle Gelegenheit, die 27 anderen Preisträger, Eltern und Lehrer kennen zu lernen.

Es war auch eine Gelegenheit den Klang der litauischen, gälischen, tschechischen, griechischen, slowenischen… Sprache zu hören und selber die passende der von uns beherrschten Sprachen zu finden, um mit dem Vis-à-vis zu kommunizieren: Europa ist ein wunderbarer Turm zu Babel, in dem man sich sehr gut versteht.


Oben