Französisches Gymnasium - Lycée Français de Berlin

Text: + - Reset

Wirtschaftswissenschaften

Das Fach Wirtschaftswissenschaft ist das wichtigste für das französischen Baccalauréat général der „série ES“.

In der 10. Klasse wird das Fach Wirtschaftswissenschaften zweistündig mit dem Ziel unterrichtet, die Schüler und Schülerinnen in die Sozialwissenschaften einzuführen, um ihnen am Ende der 10. Klasse die Entscheidung zwischen den verschiedenen Wegen zum Baccalauréat zu erleichtern, die ab der 11. Klasse eine Wahl zwischen der sprachlich-literarischen „série L“, der naturwissenschaftlichen „série S“ oder der wirtschafts- und sozialorientierten „série ES“ erforderlich machen.

Zwei Drittel der Unterrichtsinhalte werden von der Wirtschaftslehre bestimmt, ein Drittel von der Soziologie. In der 11. und 12. Klassenstufe umfassen diese auch Themen aus der Ethnologie, Anthropologie, der Politikwissenschaft und der Demographie. Darin zeigt sich, dass es sich bei der „série ES“ um die Einführung in die Sozialwissenschaften allgemein handelt, wobei der Schwerpunkt auf der Wirtschaftslehre liegt.

In der 11. und 12. Klassenstufe wird das Fach mit 7 Wochenstunden à 45 Minuten unterrichtet, zu denen in der 12. Klasse 2 zusätzliche Wochenstunden kommen, in denen die Schüler entweder ihre Kenntnisse in Wirtschaftslehre vertiefen oder die Politikwissenschaft kennenlernen, sofern sie sich nicht für einen 2-stündigen Zusatzunterricht in Mathematik entscheiden.

Für die Schüler, die das Abitur anstreben, wird das Fach aufgrund seines Stundenvolumens als Leistungskurs eingestuft.

Der Unterricht wie auch die schriftlichen Prüfungen basieren auf dem Studium von Dokumenten verschiedenster Art (Tabellen, Statistiken, Diagrammen, Zeitungsartikeln, Textauszügen aus Büchern…). Dazu kommen von Schülern vorbereitete Referate und Beiträge zur wirtschaftlichen und sozialen Aktualität. Das Baccalauréat wird in Form einer schriftlichen Arbeit durchgeführt. Eine mündliche Prüfung erfolgt beim Baccalauréat oder Abitur ausschließlich als Nachprüfung bei zu schwachen schriftlichen Leistungen.

Für die schriftliche Prüfungsarbeit stehen 4 Stunden zur Verfügung, zu denen eine 5. für die Schüler hinzukommt, die in der 12. Klassenstufe den Zusatzkurs in Wirtschaftslehre oder Politikwissenschaft gewählt haben (s.o.).
Die Schüler haben die Wahl zwischen einer „dissertation“ , d.h. Bearbeitung einer Themenstellung mit beigefügter Dokumentation, oder einer „épreuve composée“, Bearbeitung einer dreiteiligen Aufgabenstellung, die aus 2 Wissensfragen, einer Dokumentenanalyse und einem strukturierten Aufsatz besteht, für dessen Bearbeitung zusätzlich 2 oder 3 Dokumente beigefügt sind.

Die Schüler, die in der 12. Klassenstufe den Zusatzkurs in Wirtschaftslehre oder Politikwissenschaft gewählt haben, müssen darüber hinaus eins von zwei zur Wahl stehenden Themen aus diesen Bereichen in Form eines Aufsatzes bearbeiten.

Die Unterrichtsinhalte des Fachs Wirtschaftswissenschaft für die10. Klasse finden sich unter:
http://eduscol.education.fr/ses/programmes/seconde
für die 11. Klasse unter:
http://eduscol.education.fr/ses/programmes/Premiere
für die 12. Klasse unter :
http://eduscol.education.fr/ses/programmes/Terminalespecifique
und für die Zusatzkurse der 12. Klasse unter :
http://eduscol.education.fr/ses/programmes/Terminalespecialite


Oben